p Pfarre Purgstall an der Erlauf
Gemeinsam sind wir Kirche

Pfarrleben

Rückblick auf ein erfolgreiches Pfarrfest 2024

Kirche bedeutet Gemeinschaft im Glauben.

Die Pfarre Purgstall hat mit Hilfe zahlreicher Freiwilliger wieder eine wunderbare Möglichkeit geschaffen Gemeinschaft im Glauben zu erleben.

Alle Konsumation war auf freiwillige Spenden aufgebaut.
Ein Netzwerk der Solidarität, wo keiner ausgeschlossen wurde, erfreute die Pfarrbevölkerung.

Start der Veranstaltung waren die heiligen Messen in der Kirche
und der offizielle Abschluss beim Vaterunser Lied auf der Pfarrheimwiese.

Das Fest wurde von der Werkskapelle Busatis musikalisch umrahmt und von allen Generationen gerne angenommen.

Dank der sorgfältigen Organisation von Diakon Peter und seinem Team und der Mithilfe des hl. Petrus mit dem perfektem Wetter kann die Pfarre auf eine gelungene Veranstaltung rückblicken.


Weitere Bilder in der Bildergalerie

Pfarrwallfahrt nach Sopron und Eisenstadt

Neben einer Besichtigung von Sopron und des Schlosses Esterhazy stand auch der Besuch der Sonntagsmesse in der Domkirche in Eisenstadt auf dem Programm

Weitere Bilder in der Bildergalerie

75. Dank- und Bittwallfahrt von Purgstall nach Mariazell

Als Ausdruck der Dankbarkeit für die Heimkehr aus dem Krieg gelobten die beiden Freunde Wurzer und Schuhleitner jedes Jahr zur Gottesmutter nach Mariazell zu pilgern. Im Laufe der Jahre schlossen sich ihnen immer mehr Pilger an und ließen die Tradition weiterleben.

Heuer pilgerten 15 Personen von Purgstall und 58 Personen von der Kreuztanne nach Mariazell.

So erfüllen die Gebete der Menschen, ihr Glaube, ihr Dank und ihre Bitten, bis heute und hoffentlich noch lange in großer Gemeinschaft den Weg nach Mariazell.

Weitere Bilder in der Bildergalerie

Fronleichnam

Jesus lebt im Brot weiter in unserer Gegenwart.
Er ist uns bleibend nahe.
Er kam zu uns und begleitet uns auf all unseren Wegen.

Dieses besondere Geschenk durften wird heute bei der Fronleichnamsprozession besonders feiern.
Danke an alle, die für diese würdige Feiern zuständig waren.

Weitere Bilder in der Bildergalerie

Eindrücke von den Theateraufführungen

Link

Pfarrblatt

Das Oster-Pfarrblatt kann online nachgelesen werden.

Pfarrgemeinderatsklausur

Der Pfarrgemeinderat besuchte im Rahmen einer Klausur den ehemaligen Kaplan Josef in seinen Pfarren Maria Lourdes und Viehofen.


Weiter Bilder sind in der Bildergalerie zu finden.

Faschingspredigt 2024

Hier gehts zur Faschingspredigt von Michaela Musil & Johanna Tiefenbacher

30 Jahre Mittwochfrauenrunde

Seit 30 Jahren treffen sich rägelmäßig 15 - 20 Frauen zur Mittwochfrauenrunde (der kfb). Sie begleiten sich gegenseitig, teilen Leben und Glauben und bringen sich ein in unsere große Pfarrfamilie.
Danke für euer Engagement und den gelebten Glauben!

Danke zum Jahresschluss

Jahr für Jahr machen wir auch einen würdigenden Blick auf unsere vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die allesamt als Ehrenamtliche ihren wertvollen Dienst leisten in den vielen Aufgabenfeldern der Pfarre.
Es bleibt immer eine subjektive Auswahl, weil es Gott sei Dank so viele Menschen gibt, die Hand anlegen, die sich abmühen für andere, die handeln im Namen der Pfarre und zum Aufbau der Gemeinde! Heute bitten wir neun Personen heraus, die alle jahrzehntelang sich einsetzen in unserer Pfarre und geehrt und bedankt werden.
Die Ehrung bekommen sie nicht deswegen, weil sie ihren Dienst beenden, sondern weil sie schon so lange, so treu, so zuverlässlich ihren Dienst ausüben und – die meisten von ihnen - auch weiterhin in ihrem Dienst bleiben werden!

Resi Jagesberger und Hans Greß
Hilda Wiesenhofer, Maria Gedl und Franz Hörhan
Regina Artmüller und Franz Zehetner.
Elisabeth Distelberger und Erika Claucig

       

Cäcilienmedaille für Erika Claucig

Als Dank für 35 Jahre Orgeldienst in der Pfarre Purgstall erhielt Erika Claucig die Cäcilienmedaille der Diözese St. Pölten. Da sie krankheitsbedingt den Dienst beenden musste, besuchten Pfarrer Franz Kronister, Anton Sauprügl und Kirchenmusikreferent Johann Simon Kreuzpointner sie zu Hause und überreichten die Ehrung. Danke, Erika, für deinen langjährigen Dienst!

Segnung des Urnengartens am Friedhof

Der Urnengarten ist ein neues Angebot für Urnenbestattungen im Pfarrfriedhof. Nur biologisch abbaubare Urnen werden ausnahmslos in die Erde bestattet.
An der Steintafel in der künstlerisch gestalteten Wand werden die Daten des (der) Verstorbenen geschrieben. Die Marienbildnisse (Mariendarstellungen aus der Kunstgeschichte) sollen Trost und Beistand in schwerer Zeit gegen, sie sind Verweis auf das ewige Leben bei Gott.
Die Friedhofsverwaltung übernimmt die Pflege des Urnengartens.
Für die Trauerfamilie bleibt eine einmalige Gebühr für 10 Jahre (mit der Möglichkeit der Verlängerung).

Angebot für Urnenbestattungen in die Erde. Hier hat die Trauerfamilie einen geringen Pflegeaufwand und die Einmalgebühr für 10 Jahre (mit der Möglichkeit der Verlängerung).
Natürlich können Urnen auch in die bestehenden Gräber bestattet werden.

Leopoldi - Flohmarkt

Der Leopoldi-Flohmarkt am Sonntag, 12.11.2023, war ein toller Erfolg! Das Hauptteam mit Elisabeth Distelberger, Rosi Piber und Steffi Brandstetter hatten viele Helfer*innen und ganz toll war auch die Stimmung am Sonntag. Der Reingewinn wird für die Renovierung der Friedhofskapelle gespendet.

 

Eindrücke aus dem Pfarrleben

Am Samstag, 15.10., waren 15 Frauen aus Purgstall am österreichweiten Frauenpilgertag der kfb in Reinsberg unterwegs. Es war ein wunderschöner Tag. 46 Teilnehmerinnen waren auf dieser Tour im Bezirk unterwegs, ca. 400 Frauen in der ganzen Diözese (14 Touren) und ca. 3000 Frauen in ganz Österreich! Gemeinsam unterwegs - Zeit zu leben!

UMARME DAS LEBEN – und die Seele wird frei: zu diesem Vortrag mit Dr. Franz und Stephanie Schmatz lud das KBW am Donnerstag, 19.10.2023, in den Pfarrsaal. Es war eine sehr gelungene Veranstaltung gemeinsam mit den Nachbar KBW´s Scheibbs, Oberndorf und Steinakirchen mit rund 90 Besucher*innen.

Kinder - Kirche Erntedank

Am 24. September feierten ca.110 Personen gemeinsam Kinderkirche. Passend zum Thema Erntedank brachte jeder ein Körbchen voll Obst mit und daraus wurde Obstsalat zubereitet.
Danke Gott für deine Gaben!

 

Aufnahme von neuen Minis und Verabschiedung von "alten" Minis

Unsere Ministrant*innen bereichern unsere Gottesdienste und wir sind sehr froh über jedes Kind, das (unterstützt von den Eltern) regelmäßig ministriert. Wir begrüßten insgesamt 18 neue Ministrant*innen und von 15 Ministrant*innen verabschiedeten und bedankten wir uns.
Insgesamt haben wir nun 70 aktive Ministranten.
Danke, liebe Minis, für euren Einsatz in unserer Pfarre!
Danke auch allen Verantwortlichen für die Begleitung unserer Kinder!

Diakon Franz feiert 10-jähriges Weihejubiläum

Vor 10 Jahren wurde unser Franz zum Diakon geweiht und bringt seitdem seine Talente und seine Zeit als ehrenamtlicher Diakon in unsere Pfarre ein. Zusätzlich zu vielen Tätigkeiten, die er schon lange ausführt bereichert er unsere Gottesdienste und übernimmt regelmäßig den Predigtdienst. Besonders engagiert er sich im Bereich der musikalischen Gestaltungen und im Team der Weltgruppe.
Danke und vergelt's Gott für deinen großen Einsatz!

Jungschar- und Ministrantenlager 2023

Ende Juli verbrachten 65 Kinder und Jugendliche mit 16 Betreuern*innen und 7 Köch*innen eine aufregende, lustige Zeit beim Jungschar-Lager. Es freut uns, dass dieses Angebot immer so gut angenommen wird und immer wieder gut ankommt!
Ein herzliches Danke an alle Verantwortlichen, die ein so großartiges Lager organisieren, vorbereiten und Durchführen! DANKE!

Hier gibt es noch mehr Fotos vom Lager!

Pfarrfest

Unser Pfarrfest ist immer ein bunter, fröhlicher, kommunikativer, gemeinschaftlicher Tag. Danke allen, die sich einbringen und mithelfen!

Mehr Fotos gibt es hier.

 

Wallfahrt nach Mariazell

Wie jedes Jahr seit mehr als 7 Jahrzehnten fand von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag unsere Wallfahrt nach Mariazell statt. Viele waren gemeinsam unterwegs, noch mehr feierten um 5 Uhr in Marizell die Messe beim Gnadenaltar mit.
Danke allen, die vorbereiten und mitpilgern!

 

Maiandachten

Der Marienmonat Mai stand ganz im Zeichen der Maiandachten: jede Woche fanden 2 Maiandachten statt und viele Marterl und Kapellen wurden zu wunderbaren Treffpunkten für Gebet, Singen und Austausch. Danke allen, die mitgestaltet und mitgefeiert haben!

 

Festvortrag von Prof. Paul M. Zulehner

Vor einem prall gefüllten Pfarrsaal hielt einer der renommiertesten Theologen Österreichs, der Priester und emeritierte Universitätsprofessor Paul Zulehner einen interessanten Vortrag zu aktuellen Fragen unserer Zeit aus seiner theologischen Sicht. Der Titel „Religionen – Hoffnung für eine taumelnde Welt“ wies schon auf die Grundaussage Zulehners hin: Die katholische Kirche soll sich nicht nur mit sich selbst beschäftigen, trotz aller drängenden kircheninternen Fragen. Vielmehr sollte sie sich klar im Sinne Jesu positionieren in den derzeitigen Herausforderungen der Welt, seien es Kriege, Migration oder Klimawandel.

Anlass für diesen Vortrag war das 30 – jährige Pfarrerjubiläum Franz Kronisters in Purgstall, der Vortrag ein Geschenk des Pfarrteams an ihn. Eine ganz besondere Note erhielt der Festvortrag durch die überaus originellen musikalischen Beiträge des Duetts Anton Sauprügl (Akkordeon) und Stefan Kastenberger (Klarinette).

Pfarrer Franz Kronister bedankte sich abschließend bei seinem ehemaligen Universitätslehrer Zulehner für die Impulse, die er durch diesen Vortrag setzte, und freute sich sichtlich über die rege Teilnahme am Festvortrag, der mit einer Agape bei Getränken und Selbstgebackenem ausklang. Dass der Vortragende Zulehner mit einem Bauernkorb der Bezirksbäuerin Zulehner bedankt wurde, lag auf der Hand.

Den Festvortrag kann man in einem Podcast auf der Website www.zulehner.org nachhören. Dort kann man auch die Petition „Religonen – Hoffnung für eine taumelnde Welt“ - passend zum Vortrag - unterzeichnen.
Hier ist der Link zum Vortrag Religionen - Hoffnung für eine taumelnde Welt! von Prof. Paul M. Zulehner zum Nachhören auf seiner Homepage.

Diözesanfußballturnier "Fair Kick"

Beim Diözesanfußballturnier Fair Kick konnte die Purgstaller Mannschaft den tollen 4. Preis erreichen. Gratulation!!!!

Pfarrkaffe der Mittwochfrauenrunde



Faschingspredigt 2023

Faschingswochenende ist heut,
kemma sand sehr viel Leut,
sie kemman jeden Sonntag gern,
aber heut wolln´s a Faschingspredigt hörn.
Viele Jåhr gfreu i mi schon drauf,
das i euch sågn deaf wås auf,
es is jo goa net leicht wås zum Dichten,
jo, wås soll i euch berichten?

Jo, do fallt ma ein, i muaß schnö studiern,
hob dürfn am Nationalfeiertag die Wallfahrt organisiern,
hab alles guat zsambracht, hab nix übersehn,
aber es håt an dem Tag a paar Hoppalas gebn.
Um 8 Uhr ist Wallfahrermesse, wer kommen will,
mia sitzen in der Kirchn, alles is still,
I hob mi umdraht und zua Orgel gschaut,
von da oben is kemma koa Laut.
Der Organist håt sich verschlofn,
des håt uns aber scho a wengl troffn,
hiatz hobn ma holt gwoat,
der Herr Pfarrer hot gmoat,
wånn sie wer traut soll er raufgehn und spün,
vielleicht wird’s jemand hinkriagn,
nix håt sie griat, koana håt sich traut,
des learnt man net in a paar Minuten,
des wird über Jahre aufbaut.
Dånn haben wir halt mit´n Leichtfried Peter gesungen,
håt a ganz guat klungen,
beim zweiten Lied, o Freud, o Wonn,
die Orgel erklang, mit gewohntem Ton.
Nach der Messe san ma nåch Atzenbrugg gfoan,
vorm Schloss san ma gstondn, a bissl nåss san ma woan,
mia warn pünktlich, aber der Museumsführer war nicht dort,
hiatzt haben wir halt wieda gwoat.
Nach dem Mittagessen und guten Speisen,
gings weiter nach St.Andrä an der Traisen,
unseren alten Altar wollten wir besuchen, wir woarn pünktlich dort,
unsere Kirchenführerin scheinbar an einem anderen Ort.
Jetzt haben wir aber net gwoat und die Andacht gmåcht,
die Frau Doktor is dann kemma und håt die Führung gmocht.
Nach der Andacht sind wir zum Heurigen gschlendert,
dort haben wir net gwoat, de Jausn is glei kemma,
unser neuer Herrn Kaplan Shitsju war auch dabei,
dem a Jausn gebn, is net recht leicht,
des Geselchte håt er gessn, ober den Krenn kennt er nicht,
den håt er zua Seitn gschobn, den isst er nicht.

Und jetzt ein paar Mitteilungen aus der Pfarr,
was sich so alles tut bei uns, unterm Jahr.
Unser neuer PKR Charly Pöchhacker legt sich für sein neues Amt sehr ins Zeug,
neuer Friedhofsbetreuer is a wordn, des måcht er mit großer Freud,
sogar an Film håbns mit eam scho draht, des stimmt,
am End wird er a nu sehr berühmt?
A, na, i glaub der bleibt scho bei uns da,
mia gangatn eam jo richtig o.

Der neue Kirchenchor wirklich recht gern singt,
drum håbns an neue Mess glearnt, a wengl beschwingt,
jo, de jungen Leut singen recht gern,
bleibn a von den Probn net fern,
nach den Probn tans a weng Wassa und Saft tringa probiern,
damit ma net alle Wiat valiern.

Am 4. Dezember Barbaratag hat die WK Busatis konzertiert,
sie håts endlich geschafft, und hat brilliert,
de Orgel håbns a zur Unterstützung ghobt,
des Konzert woa so schen, i glaub, de hobn dafür drei Joahr lång probt.

Stadtpfarrer Hofmarcher ist zur Weihnachtsvesper gekommen
und hat seine Organistin Corinna mitgenommen,
sie wollten einmal den renovierten Dom zu Purgstall sehn,
Pfarrer Hofmarcher wollte zu seinem Dechant gehn.

Den Kirchenplatz kann ma a wieder sehn,
weil dort jetzt wieder weniger Autos stehn,
die Rabatte wären auch sehr schön,
würde dort nicht so viel Unkraut stehn.

Am Dienstag Suppenessen kommen, ich gebe euch Kund
nicht alleine sein, sich gut unterhalten und fröhlich sein in gemütlicher Rund.

Die Seniorenrunden sind wieder gestartet,
für diese Nachmittage wird fleißig gebacken,
meine Enkeltochter Johanna, 6 Jahre, hilft auch schon mit,
sie sagt, rechtzeitig anfangen, dann bleibt man fit.

Den Herrn Dechant reißt`s a recht um,
fürs Pfarrfaschingtheater håt ea koa Zeit zum Probn,
a kloane Rolle håt er schon noch zum Spün,
singen und tanzen losst er die Jungen Kids.

Und jetzt nu a Werbung in eigener Sache,
es ist mir wichtig, ich als Feichsenmesnerin brings zur Sprache,
wollt ihr unterm Jahr auch einmal eine andere Messe erleben,
dann müsst ihr am Dienstagabend nach Feichsen in die Kirche gehen.

Ich hoffe, ich hab euch ein wenig unterhalten, hattet ein wenig Spaß,
wollt ihr noch mehr hören, dann kommt in das Pfarrheim,
dort gibt die Theatergruppe Gas
und in der Pause gibt es Wein und Wasser im Glas.

Zum Schluss noch ein Zitat von Kirchenvater Augustinus aus dem vierten Jahrhundert:
O Mensch, lerne tanzen, sonst wissen die Engel im Himmel mit dir nichts anzufangen.
DANKE fürs Zuhören und Ausharren

Eure Elisabeth Distelberger

Friedhofprojekt Purgstall 2022 - Infos und Hintergründe

Friedhofsprojekt : Zur Geschichte des Pfarrfriedhofes Purgstall, die Jetzt-Situation bezüglich Pfarrfriedhof, Grundsätzliche Entscheidungen bezüglich Verabschiedungen und Urnenbeisetzungen, Urnenprojekt im Pfarrfriedhof Purgstall.

Mini-Völkerballturnier

Am 13. November 2022 konnte wieder das legendäre Völkerballturnier für Ministranten in Purgstall stattfinden.
Aus unserer Pfarre Purgstall gingen 5 Gruppen mit insgesamt 27 Ministranten an den Start und erreichten die Plätze von 1-5 erreichen.

Dank der großartigen Stimmung im Turnsaal der MS Purgstall dürfen wir dieses Event in bester Erinnerung bewahren.

Jungschar und Minis feiern Advent

29 Kinder und 11Js-Begleiter verbrachten einen besinnlichen, lustigen,spielerischen Nachmittag bei der gemeinsamen Adventfeier. Die Vielfalt der Kekse und der Orangenpunsch schmeckte allen.

KBW-Lesung 12. Dezember 2022

Viel mehr als „nur“ eine Lesung: Auf Einladung des Bildungswerks der Pfarre und dank der organisatorischen Arbeit von Elisabeth Salzmann und Monika Enigl war der Autor und Poetry Slammer Omar Khir Alanam zu Gast in Purgstall. Rund 60 Zuhörerinnen und Zuhörer waren fasziniert von den bewegenden Erzählungen über seine Flucht aus Syrien, aber auch von seinen humorvollen Geschichten über sein Leben in Österreich. Für die Musik sorgte Asad Ullah Sarkohosh aus Afghanistan, mit dabei war auch der Verein Willkommen Mensch, u. a. vertreten durch Lisi Pöcksteiner und Peter Leichtfried, der gemeinsamen mit in Purgstall lebenden Ukrainerinnen ein wunderbares Buffet vorbereit hatte.

 

Kinderchor Cantanti-Piccoli

Ganz neu hat jetzt ein junges Team durchgestartet, um mit Kindern zu singen und auch Feiern in unserr Pfarre mitzugestalten: Die neuen Leiterinnen sind Stumvoll Vroni, Hannah Kaltenbrunner und Carina Weissinger.

Jeden Freitag von 16.30 - 17.30 wird gesungen, getanzt und gespielt! Herzliche Einladung an Kinder ab der 1. Volksschule!

KBW-Vortrag: Tod und Trauer

Auf großes Interesse stieß der Bildungswerkvortrag von Prof. Pater Dr. Ewald Volgger über Tod und Trauer. Die Besucher*innen dachten gemeinsam mit dem Referenten unter anderem über neue Formen der Bestattungskultur nach und tauschten sich auch nach dem Vortrag lange und intensiv aus. Das Friedhofsprojekt in Purgstall hat begonnen ...

 

Ge(h)denken vor Allerheiligen

Mehr als 100 Frauen, Männer und Kinder nahmen am Abend vor Allerheiligen am "Ge(h)denken" teil. Im Mittelpunkt stand dabei thematisch passend das aktuelle Friedhofsprojekt der Pfarre. Mit vielen Kerzen und Laternen gingen wir in den Friedhof und und brachten Licht zu den Gräbern unserer Lieben.

 

Erntedank

Heuer zum Erntedank lenken wir unsere Aufmerksamkeit ganz bewusst auf die Kostbarkeiten unseres Lebens, für die wir dankbar sein dürfen:
• Familie und Liebe
• Kirche und Gemeinschaft
• Ernte und Zukunft
• Glaube und Hoffnung
• Arbeit und Schöpfung
• Versöhnung und Nächstenliebe
• Friede und Gesundheit

Ein besonderes "Danke und Vergelt's Gott" sagen wir Franz und Hilda Wiesenhofer, Karl Lugbauer, Heinz Hesselberger und Evamaria Butter fürs Erstellen des neuen Kirchenführers und Johann Reisenbichler, der über viele Jahrzehnte (mehr als 40 Jahre) die Erntekrone zur entsprechenden Station bei der Erntedankprozession geführt hat.

 

Jungschar- und Ministrantenlager 2022

48 Kinder, 18 BegleiterInnen, Diakon Peter und 3 KöchInnen erlebten ein tolles Jungscharlager 2022 in Kürnberg. Das heurige Lagerthema hieß Ronja Räubertochter.
Ein besonderes Highlight war das Casino, an dem unsere Kinder gleich am Sonntag teilnehmen durften. Auch die Fotosafari am Montag machte uns wie immer sehr viel Spaß.
Beim Morgen- und Abendlob war die Lagergemeinschaft im großen Kreis spürbar.
Am Freitag feierten wir gemeinsam mit unserem Kaplan Josef und den Eltern die Lagermesse, so war eine ereignisreiche Lagerwoche leider bald wieder vorbei. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal.

Verabschiedung und Begrüßung

Mit 1. September 2022 gab es einige Veränderungen im Team der Mitarbeiter*innen der Pfarre Purgstall.

Kaplan Josef übersiedelte nach St.Pölten in die Pfarren Maria Lourdes und Viehofen, wo er als Kaplan neue Aufgaben finden wird. Kaplan Thomas aus Indien (Kerala) ist noch nicht da, sobald das Visum fertig ist, werden wir ihn begrüßen.

Hemma Putschögl wechselte als Pastoralassistentin in die Pfarre Steinakirchen. Doris Sturmer wird Pfarrpraktikantin in Purgstall.

Andreas Karner (von St. Georgen / Leys nach Purgstall gezogen) verstärkt unser Team der Organist*innen.

Danke sagen wir Mag. Evamaria Butter für unzählige Stunden Deutschunterricht mit unseren 3 Kaplänen. Und Danke auch an Mag. Monika Liedler, die seit 25 Jahren in Purgstall ist und das Pfarrteam ehrenamtlich unterstützt.

 

Pilger- und Kulturreise nach Belgien

Wunderbare Eindrücke konnten unsere Pilger in Belgien sammeln! Gent, Brügge, Antwerpen und Brüssel wurden besucht. Besonders beeindruckend war die Schönheit der Städte, die Kunstschätze in den Kirchen (wie der Genter Altar), die Mitfeier eines Gottesdienstes auf Flämisch und der Besuch des EU-Parlaments in Brüssel.

Neue Kommunionspender und Gratulation an unsere Mesnerin

Drei neue Kommunionspender haben in unserer Pfarre ihren Dienst übernommen - Danke für euer Engagement.
Und wir gratulieren unserer Mesnerin Resi zum 70. Geburtstag! Gottes Segen begleite dich!

Fonleichnam 2022


Wunderbares Wetter machte die Feier zu Fronleichnam mit Prozession möglich - wie in "alten" Zeiten vor Corona. Und es ist wunderbar, dass viele mit dabei waren: Busatis - Musikkapelle, Frauen, Männer, Kinder. Und zum ersten Mal in Purgstall trugen auch Frauen den Himmel :)

 

Lange Nacht der Kirchen

Eine Messe mit unseren indischen Kaplänen im syromalabarischen Ritus, Kirchenführungen und eine Lichterfeier - das war die "Lange Nacht der Kirchen" in Purgstall!

  Mehr Fotos gibt es hier.

Unser neuer Pfarrgemeinderat

Dankefest Kirchenrenovierung


Der Erntedanksonntag am 12. September stand ganz im Zeichen des Danke - Sagens. Am Vormittag dankten wir Gott für alles, was er uns im Leben schenkt.
Am Nachmittag fand - endlich nach coronabedingten Verschiebungen - unser großes Dankefest statt: Danke allen, die beigetragen haben: allen Spender*innen, Mitarbeiter*innen bei der Renovierung und bei der Verpflegung, allen Firmen, den Teams bei der Planung und Umsetzung,...
Zur Erinnerung und als Dankeschön gibt es ein Fotobuch, das die Renovierungsarbeiten und die Einweihungsfeier dokumentiert.
Ein überraschender Höhepunkt der Feier war die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an unseren Pfarrer Franz Kronister durch die Gemeinde. Eine große Auszeichnung für unseren engagierten Seelsorger. Danke und Vergelt's Gott, lieber Pfarrer Franz, für deinen unermüdlichen Einsatz in unserer Pfarre und Gemeinde!

  Mehr Fotos gibt es hier.

Von guten Mächten wunderbar geborgen

Unsere Jugend gestaltete die Wand unseres Kerzerlständers. Gemeinsam entwarfen sie das Motiv und bemalten sie die Wand. Eine ganz tolle Aktion! Danke für eure Mithilfe und euer Engagement in der Pfarre!

Weihe der neuen liturgischen Orte unserer Kirche

In einem sehr feierlichen Gottesdienst weihte unser Purgstaller Weihbischof Dr. Anton Leichtfried die neuen liturgischen Orte unserer Kirche.

 

Abschied von Diakon Ferdinand Pitzl



Konzert der Wiener Sängerknaben für die Renovierung unserer Orgel

Ein ganz besonderes Konzert durften wir am 25. Jänner erleben: Die Wieder Sängerknaben füllten unsere Pfarrkirche mit ihren tollen Stimmen. Sehr beeindruckend waren die vielfältigen Stücke und die hohe Professionalität der Knaben. Danke allen, die bei der Vorbereitung des Konzerts geholfen haben und Danke den Wiener Sängerknaben für den Auftritt im "Dom von Purgstall"!